Was versteht man unter einem Eisbrecher?

Unter einem Eisbrecher versteht man Fragen, Sätze, aber auch Spiele, mit deren Hilfe Menschen auf ganz einfache Art und Weise miteinander ins Gespräch kommen.

Smalltalk ist ganz klar fixer Bestandteil im Arbeitsalltag. Gerade auf Netzwerkveranstaltungen besteht die Gefahr auf Gesprächspartner zu treffen, bei denen der Funke einfach nicht überspringen will und man einer unangenehmen, schweigenden Situation ausgesetzt ist. Aller Anfang ist schwer und so eben auch der Einstieg in ein Gespräch, oder aber auch das Gespräch am Laufen zu halten. Genau da kommen sogenannte Eisbrecher ins Spiel, die als kleine Helfer in der Not agieren.

Warum Eisbrecher?

Smalltalk ist – wie bereits erwähnt – essentiell im beruflichen Alltag und ein Türöffner.  Dafür gibt es mehrere Gründe:

  • Um interessante Gesprächspartner zu finden und/oder selbst als ein solcher wahrgenommen zu werden.
  • Im beruflichen Kontext, um Business-Kontakte zu knüpfen.
  • Um sich einfach die Langeweile zu vertreiben.

Beispiele für Eisbrecher

Auf verbaler Ebene gibt es zahlreiche Beispiele um mit anderen ins Gespräch zu kommen oder wenn dies schon passiert ist, das Gespräch am Laufen zu halten. Im besten Fall überlegt man sich offene Fragen, auf die der Gesprächspartner idealerweise ausführlich antworten wird. Dabei muss es sich um keine tiefgründigen Fragen handeln, belanglose Fragen sind ideal dafür, wie:

  • Wie war Ihre Anreise?
  • Sind Sie zum ersten Mal auf so einer Veranstaltung und/oder was hat Sie auf diese Veranstaltung verschlagen?
  • Was machen Sie beruflich? Was haben Sie studiert?
  • Wie fanden Sie die Vorträge?

Absolut No-Go`s für einen erfolgreichen Smalltalk sind:

  • Ausschließlich über Negatives zu reden
  • Über Persönliches zu sprechen
  • Nur über sich selbst reden

Es macht durchaus Sinn, sich bereits im Vorfeld darüber zu informieren, welche Klientel sich auf den einzelnen Veranstaltungen tummelt und sich gleich vorweg 2-3 Eisbrecher-Fragen zu überlegen.

Spiele als Eisbrecher

Sogenannte Icebreaker-Spiele dienen nicht nur dem Kennenlernen, sondern zielen in erster Linie darauf ab, miteinander warm zu werden und bieten sich ideal vor einem Workshop oder einem Jour fixe an. Näheres zu diesem Thema findet ihr in unserem Blog-Beitrag „5 Eisbrecher-Ideen, die jedes Meeting ins Rollen bringen“.