Corporate Culture Jam 2019 Event

teamazing am Corporate Culture Jam 2019: Es wird außergewöhnlich

Purpose – Pur? oder Pose? Reden wir über Sinn und Unsinn. So stellt sich der Corporate Culture Jam 2019 vor. Es wird spannend, so viel lesen wir schon mal vorne weg, wenn Ende Mai eine ganze Konferenz den inneren Organisationswerten gewidmet wird. teamazing ist natürlich mit am Start.

Bereits zum dritten Mal bereichert die Konferenz, die wie im Namen ergiebig tatsächlich als Jam aufgebaut ist, die Unternehmenswerte der Beteiligten. Es ist ein ertragreiches Zusammenkommen, aber ganz ungezwungen: Alle sind per Du, der Austausch unter den Teilnehmern wird stark angeregt. Die einen Vortragenden untermalen ihre Präsentationen mit Musik, bei den anderen wird getanzt: Eine lockere, junge Atmosphäre, die Innovation promotet und Kreativität verspricht.

Das Ziel, der Sinn und der Unsinn: Der Jam 2019

Am 21. und 22. Mai geht die Veranstaltung in der Brotfabrik in Wien in die nächste Runde. Wieso? Weil wir uns alle Unternehmen wünschen, Teil von Unternehmen sein wollen, Unternehmen gründen möchten, die fit sind für eine unvorhersehbare Zukunft. Die nicht unterzukriegen sind, Unternehmensgeist verbreiten und ein starkes Team an zukünftigen Führungspersönlichkeiten halten. Purpose wäre da ein solches erstes Wort, das in die richtige Richtung lenkt: Wer Transformation anstrebt, muss Transformation erlebbar machen — Für sich und sein Team.

Nur mit einem starken „Warum“ finden wir Inspiration für unser Tun und Sein. Das ist uns heute bewusster als je zuvor. Unsere Generation sucht nach dem Sinn in ihrem Schaffen: Bieten wir als Führungskräfte dieses Extra nicht, finden wir als Mitarbeiter diese Antwort nicht für uns, dann versauern wir gleichermaßen in Unfähigkeit. Geschäftsideen ohne Intention verkümmern noch in der Ideenphase. Hier setzt der Corporate Culture Jam an:

Treffende Keynotes, ehrliche Beispiele aus der Praxis, interaktive Sessions helfen uns dabei, den Sinn zu finden und den Unsinn ins Garaus zu katapultieren.

Das Programm: Was uns erwartet

Jeder, der mit Employer Branding, Corporate Culture und Innovation in Verbindung steht, sei aufgefordert, sich zu beteiligen. Egal, ob als Junior, Senior oder Big Boss: Das Mindset ist das, was auf der Konferenz nachhaltig geschult und gefördert werden soll. Wem dieses Mindset anhängt, sei dahin gestellt — Mitnehmen wird man jedenfalls Vieles können.
New Work ist das Zauberwort, das auch 2019 in das Geschehen einfließt und maßgeblich unser zukunftsorientiertes Denken mitgestalten will: Was bedeutet eigentlich „Arbeit der Zukunft“? Wie kann sie entwickelt, wie geschärft werden?

Wer sich Ende Mai Vortragende_r nennen darf, weiß, wovon er oder sie spricht und berichtet mit Praxisbeispielen ehrlich von den Learnings. Mit allen jauchzenden Höhen und selbst den tiefschwarzen Tiefen.

Der Programmausblick ist herausragend, wenngleich das vollständige Programm erst Ende Februar erscheint. Etwa berichtet Geschäftsführerin Brita Wilfing von Amnesty International darüber, wie die Frage nach dem Selbstwert in Kampagnenarbeit einfließt. Über Utopie oder Chance für selbstbestimmte Mitarbeit und Führung in einer disruptiven Zeit des Wandels erzählt Alois Kauer von Volkswagen Slovakia. Und Kabarettistin Nadja Maleh gibt wertvolle Tipps darüber, wie man bei sich selbst bleibt — Egal in welchem Umfeld.

Die Eckdaten

WAS? Corporate Culture Jam 2019
WANN? 21./22. Mai 2019
WO? Anker Brotfabrik; Absberggasse 27, 1100 Wien
INFO: Corporate-Culture-Jam.at

Am 29./30. Oktober 2019 findet der Corporate Culture Jam außerdem im Radisson Blu Hotel in Frankfurt statt.

 

Wir von teamazing sind natürlich mit vor Ort – Und freuen uns als offizieller Partner schon sehr auf diese außergewöhnlich coole Veranstaltung!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.